NNVM-Info Nr. 25

From NNVM (Netzwerk der Naturwissenschaftlichen Vereinigungen in Mitteleuropa)
Jump to: navigation, search
NNVM-Info Nr. 25/2011 (01. August 2011)
(hier: Zweites Rundschreiben)

Programm der sechsten Jahrestagung des NNVM 2011 in Bonn (D)
(geringfügig modifiziert; Änderungen vorbehalten)

Termin der Tagung: 9.–11. September, mit Erweiterungsmöglichkeit am 12. September 2011

Freitag, 9. September
16.00 Uhr Stadtrundgang in Bonn: Rathaus, Beethovenhaus, Sterntor, Münster, Poppelsdorfer Allee und Schloss, Botanischer Garten. Treffpunkt: altes Rathaus, Marktplatz (Freitreppe oder Vestibül, je nach Witterung). Führung: Dr. Hermann Josef Roth
Anschließend gemeinsames Abendessen in Poppelsdorf
Samstag, 10. September
9.00-12.30 h Beginn und NNVM-Konferenz (Museum Alexander Koenig, Adenauerallee)

Begrüßung und Eröffnung
Eröffnungsworte für das NNVM: Prof. Dr. Peter Finke
Begrüßung durch den Direktor des Museums: Prof. Dr. J. Wolfgang Waegele
Grußwort der Stiftung Naturschutzgeschichte: Dr. Hans-Werner Frohn
Kurzvorstellung des gastgebenden Vereins: Prof. Dr. Eberhard Fischer,
Vorsitzender des NHV: „Der naturhistorische Verein der Rheinlande und
Westfalens. Geschichte und Aufgaben“
Kurzvorstellung des Biohistoricums: Dr. Katharina Schmidt-Loske, Leiterin

ca. 9.30 NNVM-Konferenz: Stand der Dinge, Pläne, Aussprache

Vgl. hierzu die gesonderte Einladung

ab 12.30 h Imbiss (Cafeteria des Museums)
ab 14.00 h Museum Alexander Koenig: Besichtigung der Ausstellung und der

Forschungsstätten; Biohistoricum
Führung: Prof. Dr. Wolfgang Boehme
Frau Dr. Katharina Schmidt-Loske
Auf Wunsch anschließend Rundgang durch die Rheinanlagen

18.30 h Gemeinsames Abendessen

Ristorante da Dante, Adenauerallee 148 (neben dem Museum Koenig)

Sonntag, 11. September.
10 h Exkursion ins Siebengebirge „auf den Spuren von Humboldt und Goethe“

Treffpunkt: Talstation der Zahnradbahn in Königswinter (Auffahrt zum
Drachenfels, abwärts Fußweg bis zur Drachenburg, geführte Besichtigungen
(1. Museum zur Geschichte des Naturschutzes, 2. Schloss Drachenburg),
Führung: Dr. Werner Frohn, wiss. Leiter des Museums, Dr. Hermann Josef Roth,
N.N.
Fahrtkosten ab 15 Personen: 8,- € p. P. (Berg- u. Talfahrt zusammen; im
Tagungsbeitrag enthalten)

12.30 h Mittagessen im „Winzerhäuschen“
14.45 h Weiterfahrt mit Zahnradbahn nach Königswinter (im Tagungsbeitrag enthalten)

Besichtigung des Sea-Life-Center (Großaquarien) oder Weiterfahrt mit S-Bahn zum Hbf. Bonn
Anschließend gemeinsames Abendessen (in Königswinter oder gegenüber am Plittersdorfer Rheinufer)

Und der bewährte „Zusatztag“ für diejenigen, die nicht am Sonntag heimreisen müssen (Kosten nicht im Tagungsbeitrag enthalten):
Montag, 12. September

Exkursion ins Ahrtal: Geologie und Geomorphologie, Flora, Vegetation
und Vogelwelt des NSG „Ahrschleife“ (Fußweg im Gelände: Dauer ca. 2 Std.)
Führung: Prof. Dr. Wilhelm Meyer, Bonn; ornithologische Ergänzungen durch
Prof. Dr. Peter Finke, Bielefeld

9.49 h Abfahrt Hbf Bonn mit der Bundesbahn; Zusteigmöglichkeiten Bad Godesberg ab

9.55 h, Remagen ab 10.10 h, Ankunft Altenahr 10.46)
Rückfahrmöglichkeiten ab Altenahr stündlich, z.B. 14.12, Ankunft am Hbf Bonn um 15.08 h


Organisatorische Hinweise zur NNVM-Tagung in Bonn 2011

1. Allgemeines
Die NNVM-Tagungen sind für jeden Interessierten offene Angebote. Nicht nur Vereinsvorstände, sondern alle Freunde Naturwissenschaftlicher Vereinigungen können an ihnen teilnehmen. Die Attraktivität dieser Tagungen liegt in der Tatsache begründet, dass wir die besten Experten einer jeweiligen Region für Vorträge oder Führungen gewinnen können. An- und Abreise, auch die Hotelsuche, erfolgen individuell. Der Tagungsbeitrag deckt einige Ausgaben der Tagungsvorbereitung, die Tagungsunterlagen und (unterschiedlich) tlw. auch während der Tagung anfallende Bus-oder Bahnkosten, ev. auch die Kosten eines Imbisses ab. Hierzu erfolgt später noch eine genauere Angabe. Die Hauptmahlzeiten und die Kosten der Unterkunft sind von den Teilnehmern selbst zu bezahlen.

2. Anmeldung
Für den Besuch der Tagung ist eine Anmeldung erforderlich. Diese kann ab sofort durchgeführt werden. Wir raten auch zu einer frühzeitigen Anmeldung, da Bonn als Tagungsstadt und der September als Tagungsmonat beliebt sind.
Die Veranstalter, dass NNVM und der gastgebende Naturhistorische Verein der Rheinlande und Westfalens in Bonn bitten darum, dass sich alle TeilnehmerInnen so bald wie möglich anmelden, und zwar mit Namen, Anschrift (möglichst eMail), ev. vertretenem Verein und dem Hinweis, ob sie an dem Zusatztag dabei sein werden oder nicht. Wir benötigen dies für jede teilnehmende Person, weil das für die Raum- und Transportplanung wichtig ist. Bitte melden Sie die Teilnahme an beide Veranstalter!

Adresse NNVM: c/o Prof. Dr. Peter Finke (Sprecher des Lenkungskreises), Telgenbrink 79, D-33739 Bielefeld; am besten per eMail an peter.finke@t-online.de
Adresse NHV: c/o Dr. Hermann Josef Roth (Geschäftsführer), Nußallee 15a, D-53115 Bonn; am besten per eMail an nhv@uni-bonn.de

3. Hotelangebot Bonn
Unsere Tagung ist bereits frühzeitig bei der Tourismus & Congress GmbH für die Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler angemeldet worden. Sie ist dort registriert und man erwartet die Hotelsucher der Teilnehmer. Alle Teilnehmer werden deshalb gebeten, sich bei dieser Organisation zu melden und von ihr bei der Hotelsuche helfen zu lassen. Sie werden dann im Buchungssystem bonnhotels.de geführt und können aus den tagesaktuellen Verfügbarkeiten auswählen.

Jeder hier registrierte Gast erhält automatisch mit seiner email-Bestätigung ein kostenloses ÖPNV Ticket seines Hotels für die gesamte Zeit seines Aufenthaltes.
Als besonderen Service für uns bietet die Tourismus & Congress GmbH zur vereinfachten Buchung einer Unterkunft einen speziell für die Besucher unserer NNVM-Tagung vorbereiteten link an, der sie direkt zur Hotelsuche für den Tagungszeitraum führt. Wenn Sie www.bonn-region.de/3478 anklicken, öffnet sich das für das NNVM vorbereitete Fenster.

Natürlich können Sie die Hotelreservierung auch schriftlich oder telefonisch kontaktieren: BonnHotels.de, Hotelreservierung, z.H. Frau Annette Isengard, Tourismus & Congress GmbH, Platz der Vereinten Nationen 2, D-53113 Bonn, Telefon: +49 (0) 228 / 91041-78 Fax: +49 (0) 228 / 91041-77
Mail: a.isengard@bonn-region.de Web: www.bonn-region.de

4. Sonstiges
Bis zur Tagung ist noch Zeit, den eigenen Naturwissenschaftlichen Verein und dessen Mitgliedschaft auf diese hinzuweisen. Bedenken Sie dabei bitte, dass wenn solche Hinweise nur im Rahmen des Vorstands bekannt gegeben werden, diese oft Ihre Mitglieder kaum erreichen. Versuchen Sie daher einen Weg zu finden, die Einladung breiter zu streuen. Sollten Sie hierfür Textmaterial benötigen, können Sie dieses über die oben unter 2. genannte Adresse erhalten. Wir wären dankbar dafür, wenn Sie für die Tagung werben würden, denn wir behandeln dort stets die speziellen Belange und Probleme der Naturwissenschaftlichen Vereine und Naturforschenden Gesellschaften.

Da jeder Teilnehmer ein freies ÖPNV-Ticket für den Raum Bonn erhält (s.o.), ist man bei der Hotelwahl einigermaßen ungebunden. Spezielle Bekleidung oder spezielles Schuhwerk für die Exkursionen sind nicht erforderlich. Richten Sie sich bitte auf die Wechselfälle des Wetters ein und tragen Sie normale, gute Laufschuhe.

Im Anschluss an die Tagung sind wir für übersandte Fotos oder Kurzberichte dankbar.

Weitere organisatorische Hinweise entnehmen Sie bitte den weiteren Rundschreiben des NNVM, die im Vorfeld der Tagung in Bonn noch mehrfach ausgesendet werden.

Die Mitglieder der Lenkungsgruppe des NNVM treffen eine gesonderte Absprache zu ihrem internen Vorbereitungstreffen, das immer im Vorfeld der Tagungen stattfindet.