Über das NNVM

Aus NNVM
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Netzwerk der Naturwissenschaftlichen Vereinigungen in Mitteleuropa (NNVM) ist eine unabhängige, rein ehrenamtliche Organisation. Sie verbindet die Akteure einer Jahrhunderte alten gesellschaftlichen Bewegung, die Pionierarbeit für Naturschutz, Umweltbildung und naturwissenschaftliche Bildung, sowie naturkundliche und naturwissenschaftliche Forschung geleistet hat und es bis heute noch tut. Sie stellt allen, die daran Interesse haben, eine Fülle von Informationen über die Naturwissenschaftlichen Vereine in Mitteleuropa zur Verfügung und verbindet diese untereinander und mit ähnlichen Institutionen.

Das NNVM ist ein Netzwerk und kein Oberverein, der über den einzelnen Vereinen stünde. Es vernetzt die Vereine untereinander und mit ihrem Umfeld, aber es schafft keine Hierarchie und besitzt selbst keine Leitungsfunktion. Es ist eine Dienstleistung für die Vereine und alle, die sich für ihre Arbeit interessieren.

So unterschiedlich und vielfältig die Naturwissenschaftlichen Vereine und Naturforschenden Gesellschaften auch sind, so eint sie doch der Schwerpunkt auf lokalen und regionalen Aktivitäten auf diesen Arbeitsfeldern:

Der NNVM ist ein Dienstleistungs-Angebot an alle naturkundlichen und naturwissenschaftlichen Vereinigungen und Organisation, dass sie enger miteinander verbinden, bei ihren Problemen unterstützen und in ihrer Bedeutung stärken möchte.

Ziele

Die Ziele des NNVM sind:

  • Dazu beizutragen, die gesamte Bewegung in der öffentlichen Wahrnehmung breiter zu verankern und national wie international sichtbar zu machen.
  • Allen, die sich darüber informieren möchten, wo in Mitteleuropa Naturwissenschaftliche Vereinigungen tätig sind, Zugänge zu diesen zu eröffnen.
  • Die Bewegung kommunikativ zu vernetzen (z. B. durch die NNVM-Infos).
  • Das Bewusstsein von ihrer Bedeutung und Aktualität zu stärken.
  • Ideen zu ihrer Modernisierung zu entwickeln, austauschen und verbreiten.
  • Dienstleistungen (z. B. Tagungen) anzubieten, die gegenseitiges Kennenlernen und Meinungsaustausch fördern sollen.

Entstehung

Das NNVM wurde im Jahre 2005 als Nachfolgeorganisation des DNVD e.V. („Dachverband der Naturwissenschaftlichen Vereinigungen Deutschland e.V.“) gegründet. Es sollte in drei Hinsichten besser sein als dieser: Jegliche neue Hierarchie („Dachverband“) vermeiden, auch keine Mitgliedsbeiträge einfordern, die Zusammengehörigkeit der gesamten Bewegung sichtbar machen, und dies auf länderübergreifender mitteleuropäischer Ebene.

Siehe auch: Geschichte des NNVM.

Umfeld

Obwohl die verschiedenen Naturwissenschaftlichen Vereine einen ziemlich homogenen Charakter haben, hat die Entwicklung der letzten Jahrzehnte dazu geführt, dass viele ähnliche Einrichtungen entstanden sind, die oft aus sachlichen Gründen gut miteinander zusammenarbeiten. Das NNVM trägt dieser Entwicklung dadurch Rechnung, dass es in diese Website viele jener weiteren Organisationen mit aufnimmt, um hierdurch die Brauchbarkeit der zur Verfügung gestellten Informationen für Interessierte zu erhöhen. Nicht alle davon müssen ebenfalls Vereine sein. Naturkundliche Museen z.B. sind wichtige Verbündete auf dem Weg zu ähnlichen Zielen.


Das Siebengebirge bei Bonn (NNVM Tagung 2011)
Quelle: http://nnvm.eu/web/Über_das_NNVM